studiolution in der Clips

In der neusten Ausgabe der Clips findet Ihr einen tollen Beitrag unseres Gründers Ralf Ahamer. Thema waren die GoBDs und warum diese keine Gängelung des Finanzamtes sind, sondern auch eine gute Chance bieten, das eigene Geschäft zu optimieren. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen!

Vielen Dank liebes Clips-Team, dass wir wieder dabei sein konnten 🙂

Unser Beitrag zum Nachlesen:

GoBD und Kassennachschau sind Chancen – keine Gängelung

Die Problematik liegt für Friseure oft in der Transparenz, die durch elektronische Kassen entstehen. Aber wer heute nur am Markt überlebt, weil er Geld am Finanzamt vorbeiführt, wird in Zukunft keine Chance haben.

Wir beobachten häufig, dass sich Friseure nur deshalb eine neue Kasse anschaffen, weil sie das Finanzamt glücklich machen wollen und vergessen dabei völlig die Chancen, die sich dadurch bieten: Die Optimierung des eigenen Geschäfts und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit.

Vor allem versuchen viele, nur das Minimum zu machen. Am Liebsten eine reine Kasse – die oft nicht mehr als ein Taschenrechner mit GoBD Schnittstelle ist. Das hilft aber nicht weiter, denn die reine Erfassung von Umsätzen nach den GoBD macht den Friseur nicht besser. Erst eine Umstellung der Geschäftsprozesse aus Terminen, Kasse, Kundendaten, Steuerberater, Marketing und Services wie Online Terminbuchung geben einen wahren Boost für das eigene Geschäft. Und das ist denkbar einfach.

Plötzlich wird aus der gefühlten Ungerechtigkeit der Finanzämter die größte Chance, Umsätze und Kosten zu optimieren. Und der schöne „Nebeneffekt“: Man muss keine Angst mehr vor Betriebsprüfungen oder Kassennachschauen haben.

Ralf Ahamer – CEO und Gründer der GoBD-zertifizierten Termin- und Kassensoftware studiolution.com